30.05. Gartenarbeit – Freie Tage mal anders

Da nun vier freie Tage vor uns lagen, hatte mein Mann Hummeln im Hintern. Er wollte unbedingt etwas auf der Baustelle tun. Am Besten sofort und jetzt. Leider war das Wetter am Männertag nicht sehr einladend – mit knapp und gutgemeinten 13 Grad eher etwas kalt. Daher hat er dann akzeptiert, dass der Arbeitseinsatz erst am Freitag und am Samstag stattfinden kann.

Häufchen

Freitagmorgen fiel er um 8 Uhr aus dem Bett und war um 9 Uhr bereits auf der Baustelle. Das nenne ich Tatendrang. 🙂
Unser “Garten” bestand am Freitag noch aus unzähligen Sandbergen, welche zum Auffüllen des Grundstücks dienen. Diese Berge bestehen allerdings nicht nur aus reinem Mutterboden, sondern auch aus großen Steinen. Damit wir noch vor dem Richtfest einen Radlader drüberjagen können, wollte mein Mann die Sandberge etwas bereinigen… ohne Vorahnung wie viele Steine (besser gesagt Findlinge), Quadratmeter Grasnarbe und Fliesen sich darunter verstecken sollten.

Häufchen

Wir Mädels sind im Laufe des Vormittags auch hingefahren. Sandberge müssen eine magische Anziehungskraft auf Kinder ausüben. 🙂

Häufchen2

Es wurde den ganzen Freitag und Samstag gebuddelt, geschaufelt, geschleppt, gekarrt und geharkt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vielen Dank nochmal an Papa und Mama Lukas, sowie Oma und Opa Kornemann. Jeder hat mit angepackt, auch wenn nicht jeder durfte. 😀

Häufchen3

 IMG_9475

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.